Fotosammlungen

Dia-Sammlung Klaus Schippmann
Fotoarchiv der Forschungsstelle "Edition literarischer Keilschrifttexte aus Assur"

Die Dia-Sammlung von Prof. Dr. Klaus Schippmann

DiaProf. Dr. Klaus Schippmann (1924–2010), der an der Göttinger Georg-August Universität von 1972–1990 den Lehrstuhl für „Vorderasiatische Archäologie unter besonderer Berücksichtigung des Iran“ innehatte, hat im Lauf von Jahrzehnten systematisch den gesamten Vorderen Orient bereist und dabei eine umfangreiche Sammlung von Diapositiven angelegt. Die mehr als 6.000 Dias, die heute von unschätzbarem historischen Wert sind, vermachte er Prof. Dr. Stefan M. Maul. Die Diasammlung wird im Heidelberger Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients aufbewahrt.

 

Die Photoarchive der Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften „Edition literarischer Keilschrifttexte aus Assur“

Die im Institutsgebäude in der Hauptstr. 126 beheimatete Forschungsstelle hat die Aufgabe, Editionen der bislang unbearbeiteten literarischen Keilschrifttexte zu erstellen, die bei den Ausgrabungen in Assur, der im heutigen Nordirak gelegenen Hauptstadt des assyrischen Reiches, zutage kamen. Um diese Arbeiten in Heidelberg durchführen zu können, wurden unter der Ägide von Prof. Dr. Stefan M. Maul seit 1997 Photoarchive aufgebaut, in denen der gesamte Bestand an Tontafeln erfasst wird, die in der assyrischen Hauptstadt gefunden wurden.

HawZu den insgesamt etwa 11.000 Tontafeln und Tontafelfragmenten, von denen der weitaus größte Teil im Vorderasiatischen Museum zu Berlin aufbewahrt wird, zählen neben keilschriftlichen Dokumenten der assyrischen Tempel-, Palast-, Provinz- und Reichsverwaltung auch Zeugnisse privatwirtschaftlicher Aktivitäten, nicht zuletzt aber auch Keilschrifttexte, die aus der literarischen, religiösen und gelehrten Tradition des Alten Orients stammen und in mittel- und neuassyrischer Zeit (ca. 1500 v. Chr. – 614 v. Chr.) nieder- geschrieben wurden.

Das Inschriftenmaterial ist in mehr als 30.000, im Heidelberger Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients aufbewahrten Photographien erfasst.

 

Zuletzt bearbeitet von: E-Mail
Letzte Änderung: 27.11.2015
zum Seitenanfang/up